Forschung

Rückläufiger Trend der Radionutzung

Nach den neusten Auswertungen der Mediapulse AG sind die Nettoreichweiten sowie die Nutzungsdauer im ersten Halbjahr 2014 gegenüber der Vorjahresperiode leicht zurückgegangen. Total weist die Studie 5.85 Mio. Radiohörer aus was einer Nettoreichweite von 87.4% entspricht (Vorjahr 87.9%). Die durchschnittliche Nutzung pro Hörer und Tag hat sich um 5 Minuten verringert. In der Deutschschweiz liegt die tägliche Nutzungsdauer bei 118.2 Minuten. In der Romandie bei 101.3 und im Tessin bei 111.9 Minuten.

Bildschirmfoto 2014-07-23 um 18.00.13

Die SRG Sender haben leicht an Marktanteilen eingebüsst. Der Anteil der Privatradios ist von 30.4% auf 30.7% angestiegen. Der Anteil der ausländischen Radiosender blieb mit 4.7% konstant.

Mediapulse wird im nächsten Halbjahr das Radio Messsystem optimieren zusammen mit Publica Data. Ziel ist eine präzisere Zuordnung der Hörsequenzen auf die entsprechenden Sender. Die Implementierung dieser Verbesserungen ist auf Anfang 2015 geplant.

Die nachfolgenden Diagramme geben eine Übersicht über die Entwicklung der Hörerschaft der einzelnen Sender.

Die Präsentation mit sämtlichen Zahlen finden Sie hier.