Über uns

Interview in der Werbewoche: Uns gegen regionale Titel zu entscheiden, fiel uns schwer

Thorsten Winkler, CEO Mediaschneider Bern und Melissa Spycher, COO Mediaschneider Bern bei der Arbeit im Homeoffice

Thorsten Winkler und Melissa Spycher von Mediaschneider Bern erzählen im Interview mit werbewoche.ch, wie sich die Zusammenarbeit mit dem BAG rund um die Corona-Kampagne gestaltet.

Werbewoche: Mediaschneider Bern unterstützt das BAG in der Corona-Kommunikation. Wie genau sieht Ihre Arbeit aus?

Thorsten Winkler: Wir beraten das BAG in strategischen Fragen des Mediaeinsatzes und sind für die operative Umsetzung dieser Mediastrategie verantwortlich. Bei der Kampagne des Bundes geht es darum, die Zielgruppe möglichst umfassend, zeitnah und effektiv zu erreichen. Der Mediamix spielt dabei eine wichtige Rolle und wir beraten das BAG bei der Auswahl der Kanäle.

Wie wählen Sie diese Kanäle aus?

Melissa Spycher: Kriterien bei der Auswahl sind zum Beispiel die Medialeistung und die Buchungsflexibilität, aber auch die Art der Nutzung muss für die Botschaftstiefe und den grossen Zeitdruck dieser Kampagne geeignet sein. Gemeinsam mit der Kreativagentur Rod geben wir mediale Handlungsempfehlungen. Wir kümmern uns um die Detailplanung und Umsetzung der Kampagne, sammeln und analysieren tagesaktuelle Daten und stehen dem BAG auch als Sparringspartner zur Seite.

Neugierig, was Mediaschneider Bern zur Corona-Kommunikation weiter zu erzählen hat?

Programmatic DOOH

Vom digitalen Plakat zur intelligenten Echtzeitwerbung.