Display

Neuer Energiesparmodus in Safari / Yosemite stoppt Flash-Animationen – Die Zukunft gehört HTML5

Die aktuellste Version des Apple Webbrowsers Safari (Safari 8 – aktueller Marktanteil ca. 5%) bringt ein neues Feature mit. Eingebettete Flash-Animationen werden nicht mehr automatisch abgespielt, sondern müssen zuerst vom Nutzer mit einem Klick aktiviert werden. Angezeigt wird dem Nutzer dabei das erste Frame der Flash Animation.

Bildschirmfoto 2014-10-23 um 11.22.57
Screenshot des „Klick-to-play“ Funktion in Safari 8

Die Aktivierung gilt ab da für die komplette Webseite auf welcher die Animation läuft und lässt sich in den Einstellungen wieder rückgängig machen.

Angezegt wird den Nutzern nur das erste Frame der Flash Animation. Dies bedeutet, dass hier aus Marketing-Sicht, zwingend Anpassungen vorgenommen werden müssen. Folgende Möglichkeiten stehen zur Auswahl:

  • Auf Safari Devices nur noch die Fallback-Bilder ausspielen
  • Das erste Frame der Animation so anpassen, dass die Message sichtbar ist und/oder der Besucher animiert wird, den Energiesparmodus für die Seite zu deaktivieren und die Anzeige anzuschauen.

Diese Änderung von Apple bedeutet auf jeden Fall einen weiteren Rückschlag für die Flash-Technik. Kurzfristig müssen Flash-Werbemittel wie oben vorgeschlagen angepasst werden. Langfristig wird die flash-Technik wohl durch HTML5 Werbemittel abelöst werden müssen, um animierte Werbemittel weiterhin auf allen gängigen Browsern direkt abspielen zu können. Für mobile Devices und Tablets, zumindest aus dem Hause Apple, ist dies ja bereits seit langem erforderlich.